Recyclingpapier auf der Arbeit

Heute freue ich mich sehr, denn wir drucken und kopieren auf meiner Arbeitsstelle nun mit 100% recyceltem Papier von Steinbeis. Es ging eigentlich ganz problemlos. Ich fragte letzte Woche meine Chefin, ob wir das mal ausprobieren wollen und zeigte ihr, dass es Recyclingpapier mit verschiedenen Weißegraden gibt. Das Evolution White Papier von Steinbeis sieht kaum anders aus als un-recyceltes Papier und wir haben davon einige Kisten bestellt. Auf der Verpackung sieht man, wieviel Wasser, Strom und Abgase bei der Produktion im Vergleich zu neuem Papier gespart wurden.

Es ist zwar gebleicht, aber das ist ja nur ein kleines Manko im Vergleich zu dieser riesigen Veränderung (bei uns wird viiiiel gedruckt und kopiert).

Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich mich getraut habe zu fragen, und mich nun darüber freuen kann, dass wir keine Abholzung mehr unterstützen. Wenn mal etwas besonders hochwertig kopiert werden soll, dann muss das eben mit Spezialpapier geschehen. Aber die Norm wird ab jetzt das Recyclingpapier darstellen.

 

PS: Als Guerilla-Umweltaktivistin habe ich außerdem dafür gesorgt, dass vieles nun doppelseitig kopiert wird und dass wir nachfüllbare Textmarker benutzen ;)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Recyclingpapier auf der Arbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s