Was ich nicht brauche

Teilweise wirklich unglaublich, was für einen Mist man besessen hat.
Hier eine kleine Auflistung von Gegenständen, von denen ich mich verabschiedet habe, seit ich mich mit Minimalismus beschäftige (also seit ca. Sommer 2015). Ist in keiner Weise sortiert und auch eher für mich selbst als interessantes Dokument gedacht..

  • 3 Edelsteinarmbänder und 5 Edelsteinketten, die mir meine Tante über die Jahre hinweg geschenkt hat. 1 reicht auch zur Erinnerung, da ich sie eh fast nie trage.
  • eine kaputte Nähmaschine
  • einen kaputten Drucker
  • Nähgarn in Farben, in denen ich keine Kleidung besitze
  • Nähgarn auf Rädchen für Nähmaschinen
  • 3 Haarbürsten
  • meinen Schuluniform-Pullover aus dem Auslandsjahr, den ich seit 2011 nicht anhatte
  • BHs, die nicht richtig sitzen
  • Schuhe, die nicht richtig sitzen
  • 2 Kulturbeutel und 4 Schminktäschchen
  • Gürtel (trage ich nie)
  • einen Kleiderbügel zur Aufhängung von Gürteln
  • mein altes Abschlussball- und Abikleid
  • eine Regenjacke, die ich seit 2008 nicht anhatte
  • eine Skijacke, die ich seit 2007 nicht anhatte
  • eine Edelsteinsammlung (habe nur 1 Stein behalten, der steht auf dem Nachttisch.)
  • 4 Gläser für Teelichter (ich kaufe keine Teelichter, da sie nach 10min weggebrannt sind und nur Alu-Müll verursachen)
  • 2 leere Ordner
  • einen mega-kratzigen selbstgestrickten Schal (wurde zu Wollknäulen aufgedröselt)
  • billige H&M Ohrringe
  • Lipgloss (üah.. ich hasse das Gefühl davon).
  • Parfümproben, die mir eh nicht gefallen
  • ein Faxkabel
  • Karton + spanische, polnische und schwedische Handbücher von meiner Kamera + CDs mit Canon-Kamerasoftware + seltsame Kabel, die so altmodisch sind, dass ich noch nie solche Anschlüsse gesehen habe
  • 2 Glätteisen und 2 Föhns
  • meinen abgelaufenen und bereits ersetzten Reisepass
  • 3x billige Kopfhörer, die immer aus dem Ohr fallen
  • Buntstifte
  • Gelstifte
  • eine Tigerdiddlmaus
  • ein Navi (hatte noch nie ein Auto, werde mir auch nie eins kaufen)
  • ein Lateinwörterbuch aus der 10. Klasse
  • einen Gitarren-Fußständer (nur damals im Unterricht benutzt, zuhause nie)
  • 2 Gitarren Stimmgeräte
  • Klarsichtfolien
  • Schnellhefter (mochte die Dinger noch nie, finde sie nutzlos)
  • 7 vegetarische Kochbücher (wieso kriegt man als Vegetarier dauernd Kochbücher geschenkt? nur 2 behalten)
  • Musik CDs
  • einen kaputten Ipod-Shuffle
  • DVDs von Filmen, die ich nicht liebe
  • alle Zeugnisse außer meines Abiturzeugnisses
  • Bescheinigungen über ein Kindergarten/Altenheimspraktikum in der 8. Klasse
  • Nagellackfarben, die ich nie auftrage
  • alte Uni-Mitschriften (eingescannt)
  • SD Karten und USB-Sticks mit 256 MB Speicherplatz (vermutlich aus dem Jahre 2000)
  • 4 Bilderrahmen, die nicht schön sind und auseinanderfallen und die ich an meinen Wohnungswänden eh nicht aufhängen kann, da Stahlbeton
  • Bücher, die ich nicht wieder lesen werde
  • 25 Röntgen und CT-Bilder von meinem Knie (die Daten CD reicht aus)
  • 30 Seiten Arztbriefe von 2003-2009 (eingescannt)
  • einige Pinsel aus meinem Make-Up Pinsel Set, die ich noch nie benutzt habe (wie z.B. Foundationpinsel). Brauche eigentlich nur Puder, Rouge und 3 Lidschattenpinsel.
  • pinke und glitzernde Haargummis, die ich seit dem Alter von 13 Jahren nicht mehr benutze
  • Kleidung in Farben, die an mir scheußlicher nicht aussehen könnten
  • kaum benutzte Schuhe von meiner Oma, die auch wie Omaschuhe aussehen
  • ein riesiges Dreieck-Lineal für irgendwelche geometrischen Zeichnungen. Ich weiß noch nicht mal, was das ist.
  • einen Zirkel
  • eine batteriebetriebene 30cm-lange Lichterkette (war mal für ein Kunstprojekt in der 11. Klasse)
  • Schlüsselanhänger
  • Karten, auf denen „Alles Gute“ steht
  • Fotos, die ich mir nicht gerne anschaue
  • 2 Leder-Umhängetaschen (nicht gut für den Rücken, tun mir weh, nichts passt rein)
  • einen scheiß-schweren Aktenschrank
  • Plastik-Werbe-Kullis
  • Haarspülung/Haarkuren (benutze Essig und Öle)
  • Augenabschminkzeug und Hautpeeling (benutze Öl und Zucker)
  • Schalen, Döschen, Kästchen, Behälter.. größtenteils sind diese unnötig.
  • jede Menge Schmuck, den ich nie trage. Altgold und Altsilber verkauft, Billigzeug von H&M verschenkt oder weggeschmissen.
  • Bodylotions und Duschgele (bekomme ich ebenfalls immer geschenkt, brauche ich nicht. Null. Öl und Seife ist mir lieber.)
  • 3 Sonnencremes (unter LSF 50 bringt bei mir nichts)
  • abgelaufene Medikamente (bei der Apotheke abgeben)
  • einen Stadtplan von Strasbourg (von einem Schulausflug 2009)
  • eine kaputte Kamera
  • ein Ladegerät für einen kaputten Digitalbilderrahmen mit australischem Steckdosenanschluss (das kann man an Sinnlosigkeit kaum überbieten)
  • Stoffreste früherer Nähprojekte (mit in die Altkleidersammlungstüte zum Recycling)
  • Stifte zur Beschriftung von Folien
  • eine Deutschlandflagge
  • 50 überschüssige Kleiderbügel
  • eine Drehplatte für meinen PC Monitor
  • Krimskrams wie z.B. Ü-Ei-Figuren
  • Info-Zettel meiner Universität (komme ins 6. Semester und weiß langsam, wie es funktioniert)
  • alte Jahresberichte meiner Schule (als ob ich die wirklich ernsthaft nochmal angucke. Und selbst wenn ich eines Tages das Bedürfnis danach verspüren sollte – dieses vage, hypothetische Gefühl ist es nicht Wert, 8 kleine Büchlein, die zusammen gefühlt 12kg wiegen, mitzuschleppen).
  • alte Klassenfotos (eingescannt)
  • 6 Bilderrahmen
  • 3 Pappschachteln
  • 2 große und 4 kleine Plastikbehälter
  • 2 Holzkästen
  • eine Obstschale
  • Kettenanhänger
  • Kaputte Kopfhörer, USB-Sticks und andere Kabel

to be continued ;)

Advertisements

4 Gedanken zu “Was ich nicht brauche

  1. Brav, da ist ja echt einiges zusammen gekommen! Aber ich frag mich, wieso du ein Navi hast, wenn du nie ein Auto hattest? lol Und bei dem „Ladegerät für einen kaputten Digitalbilderrahmen mit australischem Steckdosenanschluss“ musste ich wirklich laut lachen! :)

    Gefällt mir

    • Ja, da habe ich auch ziemlich gelacht als ich das aufgeschrieben habe :D das Navi hatte ich von meinen Eltern bekommen, um es an eine Freundin zu geben (die Eltern sortieren auch gern aus.. Kaufen aber immer wieder etwas nach), die hatte jedoch auch schon eins.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s